"Rosoboronexport“ sponsert das Festival Spasskaya Turm 2019

"Rosoboronexport“ sponsert das Festival Spasskaya Turm 2019

Das Unternehmen „Rosoboronexport“ der Rostec State Corporation sponsert traditionell das Internationale Militärmusikfestival "Spasskaya Turm - 2019", das vom 23. August bis 1. September 2019 auf dem Roten Platz in Moskau stattfinden wird.

Die weltgrößte Parade von Militärkapellen wird seit 2007 nach den Anweisungen von Wladimir Putin an den Mauern des Moskauer Kremls abgehalten.

"Im Laufe der Jahre hat sich das „Spasskaya Turm“ Festival zu einem der hellsten kulturellen Ereignisse und zum Markenzeichen des Moskauer Sommers entwickelt. Die Hauptbotschaft dieses farbenfrohen Feiertages der besten Militärorchester des Planeten: "Musik ist die Sprache des Friedens, nicht des Krieges." Die Brillanz der Teilnehmer und die klassische Musiksprache verleihen dieser Botschaft eine besondere Stärke", sagte Sergey Chemezov, Generaldirektor der Rostec State Corporation.

Jedes Jahr sehen Zehntausende von Zuschauern und Gästen des "Spasskaya Turms" vor ihnen eine farbenfrohe Show, in der es möglich war, die Kampfkultur der Eliteeinheiten, der Sicherheit von Staatsoberhäuptern, die Eleganz der besten Kavalleriegruppen, den atemberaubenden Klang von militärischen und populären Ensembles vieler Länder auf der ganzen Welt und die Auftritte der Popstars der Welt zu kombinieren.

All dies fügt sich nahtlos in kunstvoll inszenierte theatralische Elemente, Lichtinstallationen und atemberaubende Feuerwerke ein.

"Der Slogan von "Rosoboronexport" lautet "Die Kraft der Zusammenarbeit" und das Festival soll die Beziehungen zwischen Russland und seinen Partnern auf der Weltbühne stärken.

"Der "Spasskaja-Turm" ist das leuchtendste Beispiel dafür, wie Kunst Nationen vereint, den Wunsch von Menschen auf der ganzen Welt nach Kreativität vereint, mutig im Bereich der größten Gäben der Menschheit - Musik und Tanz - zu experimentieren", sagte Alexander Mikheev, Generaldirektor von «Rosoboronexport“.

Die Geographie der am Projekt beteiligten Länder umfasst traditionell alle Seiten der Welt.

Nach Moskau kommen dieses Jahr:

Das Zentralorchester der Japanischen Selbstverteidigungskräfte, das Orchester der Heydar Aliyev Aserbaidschanischen Höheren Militärschule, das Orchester "Armoni" der Türkischen Streitkräfte, das Militärorchester der Volksarmee der DVRK, die Musikgruppe "Han-nuri" aus der Republik Korea, das Alpenschützenorchester "Tridentina" aus Italien, die Marschorchester Stremsgoldset und Tweit Union aus Norwegen, die Nationalgarde der Republik Kasachstan, das Ägyptische Militärsymphonieorchester, das exemplarische Orchester der Streitkräfte der Republik Belarus sowie das keltische kombinierte Dudelsack- und Trommelorchester und das Internationale Team keltischer Tänze.

Außerdem wird im Rahmen des Festivals das Projekt „Spasskaya Turm für Kinder“ ein Wettbewerb für Kinderblasorchester, durchgeführt. Kindergruppen aus verschiedenen Städten und Ländern, Ehrengarde, Konzerte, Interaktivität, Kreativstudios und Bildungseinrichtungen finden auf einer speziell für Gäste errichteten Plattform statt.

Ein wichtiger Bestandteil des Festivals "Spasskaja-Turm" ist ein umfangreiches gemeinnütziges Programm, das die kostenlose Verteilung von mehreren tausend Eintrittskarten an sozial benachteiligte Gruppen sowie an Kindereinrichtungen und Schulen in Moskau, der Region Moskau und anderen Regionen Russlands vorsieht.