Interview mit dem Direktor für Industrie des Flug- Clusters A.E. Serdyukov

-WIE IST DIE POSITION DES CLUSTERS IN DER KÖRPERSCHAFT?

-der Flugkomplex ist sowohl für die Körperschaft wichtig, weil er  etwa die Hälfte der gesamten Ertrages deckt, als auch für das Land insgesamt. Der Schwerpunkt des Clusters liegt auf der Entwicklung und Produktion von Motoren, Avionik, Flugzeugeinheiten und Hubschraubern. Also der Cluster erzeugt  alles: Vom Herzen der Flugmaschine (Motor)  bis zu den Augen (Avionik).

-WELCHE POSITION HABEN DIE UNTERNEHMEN, DIE ZUM CLUSTER GEHÖREN, IN DEN JEWEILIGEN BRANCHEN DER PRÄSENZ?

-Die Unternehmen des Clusters haben die führende Position in der Branche und sind die meist geordneten Unternehmen im Luftzweig. Sie entwickeln und produzieren moderne Modelle der Luftfahrtausrüstung und ihrer Komponenten: Hubschrauber-Ausrüstung, Flugzeugmotoren für zivile und militärische Luftfahrt, Navigations-und Kommunikationsgeräte, Waffen-Kontrollsysteme, Kraftstoff-, Hydraulik-, Elektrik-, Enteisungs-, Rettungs-, Sauerstoff- , Feuerwehr- und andere Luftfahrtsysteme, Chassis, Amphibien, Ausrüstung für Bodenbebienung der Flugzeugen. Zudem produzieren die Unternehmen des Clusters  Gasturbinenanlage der Bodenanwendung und Systeme der elektronischen Gegenwirkung.
Die Produktion des Clusters nimmt einen würdigen Platz auf dem Weltmarkt, insbesondere Holding "Vertolety Rossii" ist einer der Führer des Weltmarktes von Hubschraubern, besitzt mehr als 10% des globalen Marktes.

-WIE WIRKEN  EXTERNE WIRTSCHAFTSBEDINGUNGEN AUF DIE CLUSTERAKTIVITÄT AUS? WIE IST DER CLUSTER AUF EXTERNE HERAUSFORDERUNGEN BEREIT?

-Trotz der schwierigen außenpolitischen Situation gelang es den Holdings des Clusters, die Schlüsselbeziehungen zu ausländischen Partnern aufrechtzuerhalten. Gleichzeitig haben die Produkte des Clusters aufgrund der Abwertung des Rubels zusätzliche Vorteile in den Exportmärkten gewonnen.
Gleichzeitig wurden Programme der Importsubstitution ausgeführt. Die Liste der Maßnahmen zum Übergang zur russischen Komponentenproduktion wird erarbeitet, da es notwendig ist, Kompetenzen zu schaffen und zu entwickeln, die noch nicht vorhanden sind.

-WAS SIND DIE STRATEGISCHEN ZIELE DES CLUSTERS? UND WIE SIND IHRER MEINUNG NACH WEGE DEREN ERREICHUNG?

-in Übereinstimmung mit der genehmigten Strategie des Unternehmens gehören zu den wichtigsten strategischen Zielen des Clusters die Erhöhung des Umsatzes um durchschnittlich 14% in Rubel bis Ende 2025, Erhöhung des  Anteils der zivilen Produktion und der operativen Effizienz sowie auch der Eintritt in die Weltmärkte.

-WIE PLANEN SIE, SO EHRGEIZIGE ZIELE ZU ERREICHEN?

-das Wachstum des Erlöses im Cluster wird vor allem durch die Einbeziehung von Cluster-Produkten in die Liste der zukunftsorientierten Flugzeuge der inländischen Produktion, wie SSJ-100, MC-21 im Rahmen der Einfuhrsubstitution  sichergestellt werden.
Eine weitere wichtige Wachstumsquelle ist die Lieferung von Bauteilen an ausländische Flugzeughersteller, die das langfristige Wachstum und die Stabilität des Clusters sicherstellen werden. Die erste Priorität in diesem Bereich ist die internationale Zertifizierung von Produkten und Produktion. Wir sehen große Perspektiven für uns in den neuesten militärischen und zivilen Entwicklungen in Indien und China. Parallel zu den Umsatzsteigerungen von Luftfahrtprodukten werden wir ein Netz von Nachverkaufsservice entwickeln und den Anteil der Servicedienstleistungen am Umsatz steigern.
Neben den Luftfahrtprodukten sehen wir auch ein bedeutendes Potenzial bei der Entwicklung von Gasturbinenanlagen der Bodenanwendung und der Schaffung neuer innovativer Produkte durch die Anwendung von Kompetenzen des Clusters aus der Luftfahrtindustrie in anderen Bereichen des Maschinenbaus.

-WIE IHRER MEINUNG NACH KANN MAN DIE OPERATIONSEFFIZIENZ DES CLUSTERS STEIGERN?

-um die Operationseffizienz der Unternehmen des Clusters zu erhöhen, wird die Arbeit zur Einführung der Grundsätze der  sparsamen Produktion fortgesetzt. Bereits jetzt sind hohe Ergebnisse in diesem Bereich in den Unternehmen des Clusters, insbesondere im Unternehmen NPO "Saturn", das  Flugzeugmotoren produziert, erreicht.
Parallel zur Einführung der sparsamen Produktion wird ein technologisches Audit und Audit der Produktionseffizienz durchgeführt werden. Diese Maßnahmen helfen, die wichtigsten Verbesserungsmöglichkeiten für alle Elemente des Produktionssystems im Cluster zu ermitteln: Die Verwaltung der Kapazität, Beladung, Logistik, Beschaffung, Qualität, Reparaturen, sowie Fokus auf Produktionsplanung und Einkäufe.
Nach den Ergebnissen des Audits werden Maßnahmen zur Effizienzsteigerung in den prioritären Bereichen der Pilotunternehmen entwickelt, danach werden die besten Versuche in allen Unternehmen des Clusters angewendet werden.

-HABEN DIE CLUSTER-UNTERNEHMEN IRGENDWELCHE PARTNERSCHAFTLICHEN BEZIEHUNGEN UND IST DIE ENTWICKLUNG IN DIESEM BEREICH GEPLANT, UM ZUSÄTZLICHE FINANZMITTEL ZU GEWINNEN, DIE ERFORDERLICHEN KOMPETENZEN ZU ERWERBEN UND ZUGANG ZU NEUEN MÄRKTEN ZU ERHALTEN?

-Die Unternehmen des Clusters sind erfolgreich an partnerschaftlichen Aktivitäten beteiligt. Zum Beispiel, erzeugt das vom ODK und Safran gegründete gemeinsame Unternehmen PowerJet die Motore SaM-146 für SSJ-100. Das von ODK, General Electric und "Inter RAO" gegründete Unternehmen "Russkiye gazovije turbiny" produziert Turbinen für die Stromindustrie. "Vertolyoty Rossii", AgustaWestland und NK "Rosneft" sind am gemeinsamen Unternehmen Helivert beteiligt, das sich mit der Aufbau der mittelgrössen Hubschrauber beschäftigt. Holding "Technodinamika" entwickelt gemeinsam mit Curtiss Wright das Brandschutzsystem für MC-21. Und das sind nur einige Beispiele der Zusammenarbeit mit ausländischen Partnern. Selbstverständlich wird die internationale Zusammenarbeit nur expandieren, was es dem Cluster ermöglichen wird, seine Positionen zu stärken, Kompetenzen zu erwerben und in den Weltmarkt von Flugzeugtriebwerken, Aggregaten und Avionik einzutreten.