Dubai Airshow: Russische Technik im Mittelpunkt

Dubai Airshow: Russische Technik im Mittelpunkt


In den Vereinigten Arabischen Emiraten kam die  internationale Luftfahrtmesse Dubai Airshow-2015 zu Ende. Die Flugschau hat gezeigt, dass viele Länder im Nahen Osten an Produkten des russischen militärisch-industriellen Komplexes interessiert sind. Besondere  Aufmerksamkeit haben die Hubschrauber Mi-35, Jagdflugzeuge Su-35 und Luftverteidigungssysteme S-400 auf sich gezogen.

Rostec  war Veranstalter des russischen Gemeinschaftsstandes auf der Luftfahrtmesse. Die gemeinsame Delegation der Rostec Corporation wurde vom Generaldirektor der Russian Helicopters, Alexander Michejew, geleitet.
Die Produktion der russischen Rüstungsindustrie weckte die Aufmerksamkeit der Vertreter von Ägypten, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Indonesien, Brasilien, Pakistan, Saudi-Arabien, Bahrain und anderen Ländern.

Besonderes Interesse an russischen Luftabwehrsystemen S-400 zeigte Saudi-Arabien. Sergej Tschemesow zufolge, seien  die Verhandlungen über die Lieferung der russischen Flugabwehrsysteme auch mit Ägypten im Gange, aber in diesem Fall handele es sich um die Systeme Buk und Antej-2500.

Der Generaldirektor von Rosoboronexport, Anatolij Issajkin, verwies darauf, dass der Nahe Osten ein besonders vielversprechender Markt für russische Waffenexporte sei. Nach ihm, prüfen und bewerten die Golfstaaten, einschließlich der Vereinigten Arabischen Emirate, ausgehend von ihren Anforderungen, welche Technik– amerikanische, europäische oder russische – von ihren Streitkräften am meisten benötigt sei. Rosoboronexport hofft, dass die Wahl zu Gunsten der heimischen Entwicklungen vorgenommen würde.

Während der Dubai Airshow-2015 wurde bekannt, dass Russland und die Vereinigten Arabischen Emirate Lieferungen der neuesten Jagdflugzeuge Su-35 behandeln.

 „Die Su-35 ist hier sehr gut interaktiv präsentiert, und wir sind jetzt in Verhandlungen mit den Emiraten über die Lieferung dieser Flugzeuge“, - sagte Sergej Tschemesow gegenüber der RIA Novosti nach einer Besichtigung des Standes von Rosoboronexport.

Die Beschaffung der Su-35 wird auch von China und Brasilien erwogen. Laut dem Direktor für Internationale Zusammenarbeit von Rostec, Wiktor Kladow, habe sich Indonesien für diese Jagdflugzeuge entschieden.

Russian Helicopters, OJSC  gab bei der Dubai Airshow ihre Bereitschaft bekannt, ein Service-Zentrum für Zivilhubschrauber im Iran einzurichten.
„Es ist ein Fahrplan zur Umsetzung des Projekts vereinbart worden, der die Einrichtung eines großen Zentrums für die Wartung und Überholung der Mi-17 vorsieht“, - sagte Alexander Schtscherbinin, der stellvertretende Generaldirektor des Unternehmens.

Die Verhandlungen über die Einrichtung von Service-Zentren werden derzeit mit Kuba und Pakistan durchgeführt, wohin im Frühjahr 2016 russische Mi-35 ausgeliefert werden sollen.

Auch Bahrain zeigte Interesse an der Maschine. Eine Delegation aus diesem Land besichtigte den Stand von Rosoboronexport und ließ sich von Vertretern des Unternehmens über die technischen Eigenschaften und den Kampfeinsatz der Hubschrauber umfassend beraten. Im Ganzen haben die Vertreter Bahrains ihren Wunsch ausgedrückt, dieses Thema in der Zukunft zu entwickeln.

Während der Dubai Airshow hat die Holding Gespräche mit der Delegation des Ministeriums für Verteidigung der Republik Belarus durchgeführt, in denen die Ausführung des Vertrages über die Lieferung von 12 Militärtransporthubschraubern Mi-8 MTV-5 erörtert wurde.

Die Flugschau hat gezeigt, dass die russische Avionik von ausländischen Kunden immer mehr nachgefragt wird. Der erste stellvertretende Generaldirektor von KRET, Igor Nassenkow, gab an, dass die bordgestützten Luftverteidigungssysteme „President-S“ bald nach Algerien und Ägypten geliefert werden sollen.
Außerdem teilte Sergej Tschemesow mit, dass Russland bereit sei,  Ausrüstung und die Hubschrauber  Ka-52K für die französischen „Mistral“-Schiffe nach Ägypten zu liefern. Eine offizielle Anfrage von Kairo liege diesbezüglich  noch nicht vor, aber Moskau sei bereit, diese im Falle ihres Eingangs zu berücksichtigen.

Die Luftfahrtmesse Dubai Airshow 2015 fand vom 8. bis zum 12. November statt. An der Ausstellung beteiligten sich 23 Unternehmen aus Russland. Sie stellten 200 Modelle militärischer Ausrüstung vor.