Rosoboronexport ist offen für den Dialog mit europäischen Partnern

Rosoboronexport ist offen für den Dialog mit europäischen Partnern

 

Rosoboronexport wird beim Internationalen Luft- und Raumfahrtsalon Paris Air Show die wichtigsten Export-Modelle der Luftfahrttechnik und Luftverteidigungssystemen präsentieren sowie Gespräche mit traditionellen und potenziellen Partnern führen.

„In Paris werden wir alle wichtigen russischen Export-Luftfahrtgeräte und Luftabwehrsysteme präsentieren. Russland hält seine Position in diesen Segmenten, auf die über die Hälfte der gesamten Exporte von Waffen und militärischem Gerät durch Rosoboronexport entfallen. Wir sind bestrebt, die Geographie und die Produktpalette der gelieferten Modelle zu erweitern“, - sagt laut Meldung der russischen Nachrichtenagentur Tass Sergej Kornew, der Abteilungsleiter für Exporte von Spezialausrüstung und Dienstleistungen der Luftstreitkräfte, Delegationsleiter von Rosoboronexport auf der Ausstellung.

In Paris werden wir alle wichtigen russischen Export-Luftfahrtgeräte und Luftabwehrsysteme präsentieren. Wir sind bestrebt, die Geographie und die Nomenklatur der gelieferten Modelle zu erweitern

SERGEJ KORNEW, DER ABTEILUNGSLEITER FÜR EXPORTE VON SPEZIALAUSRÜSTUNG UND DIENSTLEISTUNGEN DER LUFTSTREITKRÄFTE

Nach Ansicht der Unternehmensexperten sollten die Jäger Su-35 und MiG-29M/M2, das Schulkampfflugzeug Jak-130, das Amphibienflugzeug Be-200, das Kampf- und Transportflugzeug Il-76MD-90A, die Kampfhubschrauber Ka-52, Mi-35M und Мi-28NE das Interesse ausländischer Delegationen erregen. Im Bereich der Luftverteidigung werden sich die Forumsbesucher mit den Leistungsdaten des Flugabwehr-Raketensystems Igla-S, des Kurzstrecken-Luftabwehrraketen-Systems Panzir-S1, der Flugabwehr-Raketensysteme Tor-M2E und Buk-M2E, und des Flugabwehr-Raketensystems Antej-2500 vertraut machen können.

Rosoboronexport wird außerdem alle Arten von Flugzeugwaffen präsentieren, die ausgelegt sind, um die Luft-, Boden- und Wasserziele in verschiedenen Entfernungen zu zerstören. Im Zuge der Ausstellung sind Treffen mit traditionellen und potenziellen Partnern aus der Region Asien-Pazifik und Lateinamerika geplant. Besonderes Augenmerk wird auf die Verhandlungen mit den europäischen Partnern gelegt werden.

„Wir sind offen für den Dialog mit den europäischen Partnern. Die erfolgreiche Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren hat ein zunehmendes Interesse an der Kooperation und gemeinsamen Projekten, darunter im Interesse von Drittländern, an den Tag gelegt. Auf der Ausstellung werden wir Perspektiven für die weitere Entwicklung unserer Beziehungen diskutieren“, - fügte Sergej Kornew an.

Der Internationale Luft- und Raumfahrtsalon Paris Air Show-2015 findet in Le Bourget vom 15.-21. Juni 2015 statt.