Rostec wird ihre Produkte auf der größten Waffenausstellung in Lateinamerika vorstellen

Rostec wird ihre Produkte auf der größten Waffenausstellung in Lateinamerika vorstellen

 


Rostec wird die neuesten Waffenmodelle und technische Lösungen ihrer Unternehmen auf der Ausstellung der Luftfahrzeug- und Luftverteidigungssysteme LAAD Defence & Security 2015 präsentieren, die vom 14. bis 17. April in Rio de Janeiro stattfinden wird.

Auf dem russischen Gemeinschaftsstand, der traditionell von Rostec organisiert wird, werden militärische und zivile High-Tech-Projekte der Holdinggesellschaften der Korporation Rostec vorgestellt werden.

„Lateinamerika ist für uns eine Schlüsselregion, wo wir bereits ein strategisches Vertrauensverhältnis zu einer Reihe von Ländern pflegen, das wir nicht nur unterhalten, sondern auch noch weiter ausbauen wollen“, - betonte Sergej Goreslawskij, der Leiter der gemeinsamen Delegation von Rostec, stellvertretender Generaldirektor von Rosoboronexport. - Heute führt Rostec nicht nur über die Lieferung ihrer Produkte Gespräche. Wir sind zur Abstimmung der Zusammenarbeit bereit, um mit Partnern die High-Tech-Produkte gemeinsam zu entwickeln und zu produzieren“.

Lateinamerika ist für uns eine Schlüsselregion, wo wir bereits ein strategisches Vertrauensverhältnis zu einer Reihe von Ländern pflegen, das wir nicht nur unterhalten, sondern auch ausbauen wollen

SERGEJ GORESLAWSKIJ, STELLVERTRETENDER GENERALDIREKTOR VON ROSOBORONEXPORT

Lateinamerikanische Partner von Rostec zeigen Interesse an dem Mehrzweck-Kampfflugzeug Su-35, dem Kampftrainingsflugzeug Jak-130, dem Militärtransporthubschrauber Mi-35M, dem Kampfhubschrauber Mi-28NE, dem Flugabwehrraketensystem „Panzir-S1“, dem FuMB-System „Nebo-SWU“. Potenzielle Kunden sind auch daran interessiert, mehr Informationen über russische Bodentechnik – beispielsweise über Panzerkraftwagen der Familien Tigr und Gorez-M, sowie über die KAMAZ-Trucks zu bekommen.

Rostec wird den potenziellen Kunden das integrierte Informations- und Telekommunikationssystem „Sichere Stadt“ präsentieren, das eine wirksame Zusammenarbeit von Einsatztruppen sowie die Vorhersage und Verhütung von Zwischenfällen und Verstößen, auch bei Großveranstaltungen wie den Olympischen Spiele bietet.

Es ist geplant, mit der brasilianischen Seite die Entwicklung von Infrastrukturprojekten zu diskutieren. Auf der Tagung des BRICS-Wirtschaftsrates im Dezember 2014 in Fortaleza wurde ein Vorschlag für die gemeinsame Entwicklung und Produktion von Energie- und Gaspumpanlagen auf Basis von Flugzeuggasturbinentriebwerken angekündigt.

Der russische Stand wird auch den Kampfhubschrauber Mi-28NE, die Gefechtsaufklärungs- und Kampfhubschrauber Ka-52,  die Militärtransporthubschrauber Mi-171Sh, Mi-171A1 (in Brasilien zertifiziert) und Mi-171A2, Ka-32 (in Brasilien zertifiziert) präsentieren. Es werden ebenfalls der vielversprechende Mehrzweckhubschrauber Ka-62 und das Trainings-/ Schulkampfflugzeug Yak-130 vorgestellt werden. Darüber hinaus werden das Panzerabwehrlenkraketensystem Kornet-EM, das schultergestützte Kurzstrecken-Boden-Luft-Lenkwaffensystem Igla-S und das Kurzstrecken-Luftabwehrraketen-System Panzir-S1 vorgestellt werden.

An der Ausstellung wird sich Теchnodinamika, eine Holding von Rostec, zum ersten Mal beteiligen. Sie erweckt Interesse der potenziellen Partner wegen der Entwicklung eines Brandschutzsystems für das neue russische Zivilflugzeug MS-21 in Zusammenarbeit mit Curtiss-Wright. Außerdem ist das Luftfahrtdienstleistungszentrum von Technodinamika daran interessiert, Länder in Lateinamerika, in denen mehr als 100 Einheiten der Hubschrauberfamilie Mi-8/17, 18 Jagdflugzeuge des Typs Su-25, 31 Einheiten der  MiG-29 und 70 Einheiten der  MiG-21 in Betrieb sind, direkt mit Ersatzteilen zu versorgen. Derzeit führt die Holding Lieferungen in diese Länder durch Rosoboronexport durch.

Das All-Russian Scientific Research Institute Signal (ein Teil der High Precision Systems), wird das automatisierte Führungssystem Kapustnik-B ausstellen. Es ist auf die automatisierte Führung von Artilleriefeuer und Bekämpfung von selbstfahrenden Artillerieeinheiten auf Rädern ausgelegt. 

Die Shvabe Holding  ein Teil von Rostec, wird neben anderen Produkten ein innovatives Wärmebildzielgerät der neuen Generation präsentieren, das russische und ausländische Pendants in Bildfrequenz, Winkelsichtfeld und unterbrechungsfreier Betriebszeit übertrifft.

 Russian Helicopters ein Teil von Rostec, wird weiter die Verhandlungen mit regionalen Partnern bezüglich der Lieferungen von Hubschraubern sowohl für das Militär als auch für die Polizei und Rettungseinsätze durchführen.

LAAD ist die größte Verteidigungsausstellung in Lateinamerika. Sie findet alle zwei Jahre in Rio de Janeiro statt. Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft des Verteidigungsministeriums und des Außenministeriums von Brasilien. Russland wird sich zum 10. Mal an der Ausstellung beteiligen. 2015 wird die Ausstellung voraussichtlich von 140 offiziellen Delegationen aus 61 Ländern besucht werden. Der russische Gemeinschaftsstand wird im Pavillon № 3 untergebracht sein, ihre Produkte werden 18 russische Unternehmen auf einer Gesamtfläche von 705 Quadratmetern ausstellen. Der Leiter der offiziellen russischen Delegation ist Alexander Fomin, der Leiter des föderalen Dienstes für rüstungstechnische Zusammenarbeit Russlands (FSWTS Russlands). Insgesamt gehören der russischen Delegation 123 Vertreter russischer Unternehmen und des FSWTS Russlands an.