„Rosoboronexport“ erfüllte 75% des Exportplanes

„Rosoboronexport“ erfüllte 75% des Exportplanes

 

Anfang September erfüllte „Rosoboronexport“ 75% des Jahresplanes für den Export. Der gesamte Lieferumfang erreichte 9,7 Mrd. US-Dollar.

Nach den Worten des stellvertretenden Generaldirektors des Unternehmens Viktor Komardin ist man jetzt sicher, dass zu Jahresende der Plan zu 100% erfüllt wird. Außerdem unterstrich Komardin, dass der Auftragsbestand heute 35 Mrd. US-Dollar beträgt.

„Der Umfang des Auftragbestandes ändert sich stäts, vor kurzem war er 37 Mrd, dann betrug er 32, und jetzt 35“, – betonte Komardin.

Offizielle Zahlen des Jahresplanes publiziert „Rosoboronexport“ nicht. Im Jahre 2012  exportierte die Firma Waffen für 12,9 Mrd. US-Dollar, teilt RIA Novosti mit.

Wir erinnern daran, dass im Mai der Leiter von „Rosoboronexport“ Anatoliy Isayakin erklärte, dass der Plan für das Jahr 2013 nicht kleiner sein wird, als die Ergebnisse des Jahres 2012, d.h. etwa 13 Mrd. US-Dollar. In diesem Sinne verkaufte „Rosoboronexport“ bereits bis zum September diesen Jahres Waffen  für 9,7 Mrd. US-Dollar (75% vom Plan) ins Ausland .

„ROSOBORONEXPORT“ ist die einzige in Russland staatliche Organisation für den Export des ganzen Spektrums der Produktion, Dienstleistungen und Technologien der Rüstungsindustrie oder Produkten doppelter Bestimmung. Es gehört der staatlichen Korporation Rostec. „Rosoboronexport“ ist eines der führenden Unternehmen auf dem Rüstungs-Weltmarkt. Auf den Anteil der Firma fallen mehr 80% des Exports der russischen Ausrüstung und Militärtechnik. „Rosoboronexport“ arbeitet mit mehr als 700 Unternehmen und Organisationen des Verteidigungsindustriellen Komplexes von Russland zusammen. Russland arbeitet im rüstungstechnischen Sektor mit über 70 Ländern zusammen.