Konzern "Kalaschnikov"

Konzern "Kalaschnikov"

Die Kalaschnikov-Unternehmensgruppe ist einer der Führer der inländischen Waffenindustrie und die systemrelevante Struktur des Gewehrsektors vom Verteidigungsindustriekomplex in Russland

Die Kalaschnikov-Unternehmensgruppe ist der größte russische Entwickler und Hersteller von der automatischen Kampfwaffe  und dem Scharfschützenkampfgewehr, den Lenkraketen "Vikhr-1", einer reichen Palette an zivilen Produkten: Jagdflinten und Büchsen, Sportgewehren, Werkzeugmaschinen und Werkzeugen. Darüber hinaus produziert die Kalaschnikov-Unternehmensgruppe die unbemannte Fluggeräte und multifunktionale Motorboote von besonderem Zweck, und plant auch die Herstellung von ferngesteuerten Modulen.

In 2017 feiert das Unternehmen sein 210-jähriges Jubiläum und 70 Jahre seit der Schaffung der Kalaschnikov-Maschinenpistole. Im Rahmen der Entwicklungsstrategie wurde Konzern "Kalaschnikov" zu einer interdisziplinären Verteidigungsholding, die sich auf die Entwicklung und Produktion der militärischen und zivilen Komplexe spezialisiert, die an Land,  im Wasser und in der Luft wirksam sind.  Zum heutigen Tag gehören zur Kalaschnikov-Unternehmensgruppe: AO "Konzern "Kalaschnikov", AO "Izhevsky Mekhanitchesky Zavod"; Schiffbauunternehmen mit vollem Zyklus OOO "Kholdingowaja Kompania Rybinskoi Werfi" und AO "Schiffbauunternehmen "VYMPEL"; Entwickler und Hersteller der unbemannten Flugzeug- und Hubschraubergeräte ZALA AERO, Entwickler und Hersteller der Ballistischen Keramik "Bifors" und andere. In den nächsten 5 Jahren plant Konzern, den Anteil der zivilen Produktion auf 50% zu erhöhen.

Legendäre Waffe

Kalaschnikov-Maschinenpistole ist die berühmteste Produktion des Konzerns. Dank genialer Einfachheit des Designs, einzigartiger Kombination von technischen Eigenschaften wurde Kalaschnikov-Maschinenpistole als das beste Schiessgewehr des XX. Jahrhunderts anerkannt. Seit 70 Jahren steht die legendäre Kalaschnikov-Maschinenpistole, die ein Symbol der Zuverlässigkeit ist, in Verwendung der Sicherheitskreise unseres Landes und 106 Länder der Welt.

Heute hat Konzern die  Kalaschnikov-Maschinenpistolen der fünften Generation - AK-12 und AK-15.

Anderes bekanntes Produkt des Konzerns ist das Scharfschützengewehr. Seit fast einem halben Jahrhundert gilt das Dragunov-Gewehr als die beste Waffe für Scharfschützen der Armee. Die Bedürfnisse der Sondereinheiten erfüllen die Gewehre SVDS, SV-98, SV-99, VSV-338. Die Arbeit zur Erzeugung der neuen Ausführungen des Scharfschützengewehrs wird geleistet. Das sind zum Beispiel ein neues halbautomatisches Scharfschützengewehr SVCH und 12,7 mm Versuchsscharfschützengewehr.

Seit vielen Jahren ist der Konzern der führende russische Hersteller von Sportwaffen und das einzige Unternehmen, das die Biathlon-Gewehre herstellt. Viele berühmte inländische Sportler traten mit den "Biathlon"-Gewehren an: Alexander Tikhonov, Alexander Privalov, Wladimir Melanin, Viktor Mamatov, Valery Medvedtsev, Renata Safina, Svetlana Ischmuratova, Olga Pyleva, Anna Bogaliy-Titovets. Heute tritt ein Drittel der ersten russischen Mannschaft mit Izhevsker Gewehren an. Unter denen, die Marke IZHMASH ausgewählt haben, sind zum Beispiel Evgeny Garanitchev, Anton Babikov, Matvey Eliseyev. Darüber hinaus hat Kalaschnikov-Konzern ein neues Gewehr BI 7-7 erzeugt, das in 2018 zur Serienproduktion geplant wird. Das neue Muster hat zusätzliche Einstellungen abhängig von den anthropometrischen Daten des Sportlers  und neues Design. Heute produziert der Konzern ungefähr 500-600 Biathlon-Gewehre pro Jahr.

Entwicklungen

Auf dem internationalen militär-technischen Forum "Armee-2017" hat Konzern "Kalaschnikov» eine Reihe von Neuheiten präsentiert. Darunter ist ein elektronisches Gewehr REX-1 zur Außerdienstsetzung der unbemannten Flugzeuggeräte (BLA). Das Gewehr kann nicht nur BLA zum Absturz bringen, sondern auch die Mobilfunkverbindung und das Wi-Fi-Signal dämpfen. Die Waffe ist mit  Kollimatorfernrohr, auswechselbaren Blöcken der Signaldämpfung GPS und GLONASS ausgestattet. Bei Verwendung von Rex-1 wird BLA nicht beschädigt. Das Flugzeuggerät verliert die Verbindung mit der Steuerzentrale und Anbindung an Gegend und setzt sich auf den Boden nieder. Dem Menschen kann REX-1 keinen Schaden zufügen. Das Gewicht des Komplexes REX-1 ist 4,2 Kilogramm, die Dauer der Kampfhandlungen beträgt bis zu drei Stunden.  Es ist geplant, staatliche Prüfung des Gewehrs REX-1 in 2018 anzufangen.

Der Beginn der staatlichen Prüfung der modernen Kleinst-Maschinenpistole AM-17, die auf dem Forum "Armee-2017" gezeigt wurde, ist auch für 2018 geplant. Danach ist geplant, die Serienproduktion zu starten. Die Vertreter der russischen staatlichen Gewaltorgane FSB, FSO und Rosgvardija, sowie potenzielle ausländische Kunden äußerten Interesse an diesen zukunftsreichen Waffenentwicklungen.

Die Maschinenpistole AM-17 für Patrone 5,45 x 39 ist als leichte Selbstschutzwaffe für militärisches Personal sowie Nahkampfwaffe für Sonderoperationen entwickelt. Die Verwendung der modernen konstruktiven Auslegung und Stoffe sichert geringes Gewicht, bequeme Handhabung und die Möglichkeit der Verwendung eines reichen Spektrums der Zielkomplexe.  Die Maschinenpistole kann mit einem Schalldämpfer ausgestattet werden, und ihre Länge mit einem zusammengelegten Kolben beträgt nicht mehr als 50 cm, während das Gewicht der Maschine nicht mehr als 2,5 kg ist.

Die Maschinenpistole AMB-17 ist für spezielle Patronen 9 x 39 mm mit einer Unterschallgeschwindigkeit der Kugel entwickelt und  mit einem Schalldämpfer ausgestattet, der den Klang des Schusses auf das Niveau der besten geräuschlosen Scharfschützenkomplexe reduziert. Deren Ergonomie und Anordnung der Steuerelemente entspricht der Maschinenpistole AM-17. Geräuschlose Maschinenpistole AMB-17 wird als Ersatz für geräuschlose Maschinenpistolen AC "Val", CP-3M "Vikhr" und 9A-91 erzeugt und gewährleistet die  hohe Schießpräzision und die Erhaltung der Daten während des intensiven Betriebs.

Konzern "Kalaschnikov" belebte die legendäre Marke von Motorrädern "IZH" wieder. Die vorgestellten elektrischen Motorräder sind für Verkehrspolizei und Posten- und Streifendienst der Polizei, sowie auch für die Bedürfnisse des Verteidigungsministeriums bestimmt.

Konzern arbeitet in mehreren Richtungen, darunter sind zukunftsträchtige Produkte des zivilen Marktes. Darunter ist die Produktion von elektrischen Motorrädern und anderer Räder-Technik, Schiffbau, Herstellung von  Kleidung und Ausrüstung, Waffe für Airsoft, neue Pistolen, Karabiner und Schrotflinten für Sport und Jagd.

Websites: www.kalashnikov.com und www.kalashnikov.media