03 Okt 2017

«FORA»: erste russische E-Tankstelle

 

2016 wurde im Unternehmen KRET – Staatliche Rjasansky Gerätefabrik  (GRPZ) -  die erste in  Russland Serienherstellung der E-Tankstellen gestartet. Bis Ende dieses Jahres plant der Konzern auch die erste Produktionsserie des neuen Modells   der Gleichstromladestation „FORA EZS-DC“  für schnelle Ladung der Elektromobile herzustellen.    

Die ersten drei  Versuchsmuster der Stationen mit der Handelsbezeichnung „FORA“ wurden im März 2014 im Ryasansky Unternehmen KRET erzeugt.    Zur Lösung der Aufgabe der  Importsubstitution  hat „Rosseti“ die Testarbeit der inländischen E-Tankstellen gestartet. «FORA» hat bewiesen, dass sie den ausländischen Ersatzprodukten nicht nachsteht und allen modernen Anforderungen entspricht.  Im Vergleich zu den ausländischen Analogen hat die inländische Elektroladestation die Vorteile: russisches Menü, Betrieb in russischen Klimabedingungen, und das Wichtigste ist fast doppelt niedriger Preis.   

Die Lieferungen der Gleichstromladestationen „FORA EZS-AC“ hat KRET  in 2016 begonnen.  Zu diesem Zeitpunkt wird in PAO „MOESK“ der Versuchsmuster der Gleichstromladestationen „FORA EZS-DC“  erfolgreich getestet. Im Rahmen des Testbetriebs wurden schon mehr als 20 Zyklen der Ladungen der Elektromobile Mitsubishi i-MIEV, NISSAN Leaf, Tesla gemacht.

2018 plant KRET 200 Stationen für schnelle Ladung und 100 Stationen für langsame Ladung herzustellen.  

FORA EZS-DC

  • Moderne Technologie der Anwenderidentifikation mittels der RFID-Karte
  • Ausgangskabel passen zum europäischen CCS- und japanischen CHAdeMO-Standart
  • Fernzugriff möglich – Verwaltung, Service Bedienung, Datenerfassung

Nominale Ladezeit   30-60 Minuten 

Maximaler Ladestrom 70 А

Nennspannung   380 В

Frequenz   50 Hz

Betriebstemperaturbereich    - 30 ...+40°С

Gewicht    105 Kg