19 Dez 2017

KAMAS startet die P6-Motorproduktion

 

КАМАS hat über die Abgabe der abschließenden Arbeitsstufe im Rahmen der Entwicklung und Produktion der Sechszylinderreihenmotoren der P6-Familie erklärt. Der KAMAS-Projektpartner war ein der führenden Weltproduzenten, die Liebherr Unternehmensgruppe.

In der Pressestelle des Fahrzeugproduzenten hat man erwähnt, dass КАМАS und Liebherr am 25. März 2014 den Vertrag über die Entwicklung einer neuen zukunftsorientierten Familie der Sechszylinderreihenmotoren mit der Leistung 400 bis 700 Pferdestärken der „Euro-5“ und später auch der „Euro-6“ Schadstoffklasse unterzeichnet haben.

Laut Herrn Willi Liebherr, dem Vorsitzenden des Vorstands der Liebherr-International AG, zählt die Zusammenarbeit mit КАМАS schon viele Jahre ab dem Zeitpunkt, als die Unternehmen mit der Entwicklung der Wechselgetriebe für die ersten KAMAS-LKW angefangen haben.

„Es macht uns in diesem Zusammenhang einen besonderen Spaß, an der Geburt eines neunen Motors, der zu einem Ergebnis einer ausdauernden Aktivität unserer Entwickler und Ingenieure wird, teilzunehmen. Die neue Produktionslinie, die für die P6-Motoren extra aufgebaut wurde, macht ebenso einen großen Eindruck. Ich möchte einen besonderen Dank den KAMAS-Mitarbeitern, die die Realisierung dieses Projekts ermöglicht haben, äußern und ihnen Erfolg mit dem neuen Motor wünschen,“ sagte er.

Die Serienproduktion der P6-Motoren läuft 2018 an. Die neue Linie ist für die Produktion von 12 Tausend Triebwerken im Jahr berechnet. Die LKW der zukunftsorientierten K5-Generation, deren Produktion in 2019 geplant wird, werden mit diesen Motoren ausgerüstet.