МЕЖДУНАРОДНЫЙ
АВИАЦИОННО-КОСМИЧЕСКИЙ
САЛОН
18–23 ИЮЛЯ 2017
МОСКОВСКАЯ ОБЛАСТЬ, ЖУКОВСКИЙ
АЭРОДРОМ ЛИИ им. М.М. ГРОМОВА
ГЛАВНОЕ
СОБЫТИЕ
РОССИЙСКОЙ
АВИАЦИИ
XIII Международный авиационно-космический салон МАКС 2017 — одно из ключевых событий для международного авиастроения. Цель авиасалона — демонстрация достижений и высоких технологий промышленного комплекса России, а также открытости отечественного рынка для совместных проектов с зарубежными партнёрами. В МАКС 2017 принимают участие более 770 компаний, представляющих 30 стран мира. В рамках насыщенной выставочной программы зрителям будут представлены 116 летательных аппаратов, ещё 84 воздушных судна будут задействованы в летной программе. Своё мастерство покажут восемь пилотажных групп.
27 Jan 2017

Die neuen Beleuchtungssysteme von Ruselectronics sind resistent gegen radioaktive Strahlung und Korrosion und können unter Wasser benutzt werden

 

Die Techniker von Ruselectronics, einer  Gesellschaft der Staatsholding Rostec, haben ein Beleuchtungssystem entwickelt, basiert auf Laserstrahlung und Leuchtstoff. Diese Systeme können in einer aggressiven Umgebung und unter Wasser benutzt werden, sie sind resistent gegen Korrosion, radioaktive Strahlung, die meisten Arten von Beschädigungen und Klimawechsel.

Das System wird von einem moskauer Unternehmen Optron entworfen, das zur Holding gehört, und benutzt eigenentwickelte blaue Laser, die mithilfe von  III-N Heterostrukturen (Metallnitride der III Gruppe: Aluminium, Gallium, Indium) hergestellt werden. Die Beleuchtungsgeräte haben eine hohe Lichtabgabe – bis zu 100 lm/W und einen Lichtstrom von bis zu 2000 lm.

Der stellvertretende Verkaufs- und Marketingdirektor der AG Ruselectronics Igor Klotschko berichtete, dass dank dem Gebrauch von Glasfasern die Geräte ohne Brand- oder Explosionsgefahr benutzt werden können.  Diodenlaser machen die Beleuchtungssysteme hocheffektiv und kostengünstig.

Optrons Techniker haben faseroptische Module entwickelt, die die Datenübertragung über einen offenen Kanal und Laserbeleuchtung ermöglichen.

Die Beleuchtungsgeräte können sowohl draußen als auch drinnen benutzt werden, unter anderem in gefährlichen Räumlichkeiten, zum Beispiel auf chemischen Betrieben, in Kernkraftwerken und Minen. Zusätzlich wurden spezielle Geräte zur Markierung von Straßen, Brücken und Tunneln und zur Beleuchtung von Schiffen und U-Booten entwickelt.

Die von Optron entwickelten Diodenlaser strahlen auf verschiedenen Wellenlängenbereichen aus: 630-690 nm (bis zu 1W CW), 805-865 nm, 940-980 nm, 1030-1064 nm (bis zu 2W CW).

Die Beleuchtungssysteme mit Diodenlasern werden auf der Ausstellung „Fotonika-2017“ präsentiert, die vom 28. Februar bis zum 3. März im Expozentrum in Moskau stattfindet.