Главное событие
ИТ индустрии
Иннополис
24–26 мая 2017
Цифровая индустрия промышленной России
«ЦИПР-2017» — актуальная межотраслевая площадка для глобального диалога представителей промышленности, профессионалов отрасли информационных технологий, телекома, оборонного комплекса, венчурных инвесторов и государства по вопросам развития цифровой экономики, несырьевого экспорта и обеспечения кибербезопасности.
Почётные гости
Денис Валентинович
Мантуров
Министр промышленности
и торговли РФ
Сергей Викторович
Чемезов
Генеральный директор «Госкорпорации Ростех»
Рустам Нургалиевич
Минниханов
Президент
Республики Татарстан
Николай Анатольевич
Никифоров
Министр связи и массовых коммуникаций РФ
17 Okt 2016

Rosoboronexport präsentiert neueste Marineausrüstung in Paris

 

Rosoboronexport präsentiert russische Erzeugnisse auf der internationalen Messe für Marinetechnik und -bewaffnung Euronaval 2016, die vom 17. bis 21. Oktober in Paris stattfindet.

Die Euronaval ist eine der repräsentativsten Messen für Marinetechnik und -bewaffnung weltweit. Russland beteiligt sich dort aktiv seit dem Jahr 1996, in dem die Messe ihren internationalen Status erhielt.

Wie der Delegationsleiter von Rosoboronexport Jewgenij Odinzow informierte, zeigt die Ausstellung mehr als 130 Exponate, die das gesamte Spektrum der russischen Marinetechnik und -bewaffnung abdecken. „Viele von ihnen wurden erfolgreich unter realen Kampfbedingungen getestet“, fügte er hinzu.

Nach den Worten von Jewgenij Odinzow sind während der Messe auch Treffen mit offiziellen Delegationen und Vertretern der Geschäftswelt aus europäischen Ländern, dem Nahen Osten, Lateinamerika und der Region Asien-Pazifik geplant.

„Wir haben Grund zur Annahme, dass die in Russland für die Bedürfnisse der einheimischen Marine produzierte Ausrüstung auch für Länder aus diesen Regionen interessant sein könnte, die eine lange Küstenlinie besitzen“, sagte er.

Die Spezialisten von Rosoboronexport erwarten, dass sich die ausländischen Delegationen für Marineschiffe und U-Boote aus russischer Produktion sowie für Waffensysteme zum Einsatz auf Schiffen und in der Küstenzone interessieren werden. Darüber hinaus präsentiert der Exporteur Luft- und Landausrüstung sowie -waffen, die für die allseitige Unterstützung mariner Aktivitäten erforderlich sind.

Unter den modernsten Exponaten bei den Marineschiffen ragen die Korvette des Projekts 20382 Tiger mit dem integrierten Raketensystem Club-N und Senkrechtstartanlagen für Flugkörper, die Fregatten der Projekte 22356 und 11356, die aktuell nach Indien geliefert werden, das Patrouillenschiff des Projekts 22460 sowie Raketenschiffe des Projekts 21632 Tornado und deren mit Raketensystemen ausgerüstete Modifikationen heraus. Großes Interesse der ausländischen Marine wird für die nicht-nuklearen U-Boote der Projekte Amur-1650 und 636, die mit Lenkraketen ausgerüstet sind, erwartet.

Am Stand von Rosoboronexport werden perspektivreiche Exponate mariner Waffentechnik präsentiert: Patrouillenboote der Projekte 14310 Mirage, 12200 Zobel, 12150 Mungo und ein Minenabwehrschiff des Projekts 12701 Alexandrit mit Kunststoffrumpf. Rosoboronexport geht davon aus, dass für die Partner und potenziellen Auftraggeber von den ausgestellten Waffensystemen die Küstenraketenkomplexe Bastion und die integrierten Raketensysteme Club-N/S zur Montage auf Marineschiffen und U-Booten interessant sein könnten.

„Natürlich legen wir unser Hauptaugenmerk während der Messe auf die Erweiterung der Möglichkeiten für den Abschluss neuer Verträge zur Lieferung von russischen Waffen und militärischer Ausrüstung. Dabei ist eine der wichtigsten Aufgaben der 'Uhrenvergleich' mit Partnern, die es zwar wünschen, aber aus offensichtlichen Gründen keine Geschäftsbeziehungen mit Russland unterhalten können“, sagte Jewgenij Odinzow.