МЕЖДУНАРОДНЫЙ
АВИАЦИОННО-КОСМИЧЕСКИЙ
САЛОН
18–23 ИЮЛЯ 2017
МОСКОВСКАЯ ОБЛАСТЬ, ЖУКОВСКИЙ
АЭРОДРОМ ЛИИ им. М.М. ГРОМОВА
ГЛАВНОЕ
СОБЫТИЕ
РОССИЙСКОЙ
АВИАЦИИ
XIII Международный авиационно-космический салон МАКС 2017 — одно из ключевых событий для международного авиастроения. Цель авиасалона — демонстрация достижений и высоких технологий промышленного комплекса России, а также открытости отечественного рынка для совместных проектов с зарубежными партнёрами. В МАКС 2017 принимают участие более 770 компаний, представляющих 30 стран мира. В рамках насыщенной выставочной программы зрителям будут представлены 116 летательных аппаратов, ещё 84 воздушных судна будут задействованы в летной программе. Своё мастерство покажут восемь пилотажных групп.
15 Aug 2016

Roselektronika hat ein Videosystem für den Betrieb im freien kosmischen Raum entwickelt

 

Roselektronika hat im Auftrag des Raketen- und Kosmosunternehmens Energija ein autonomes Videobeobachtungssystem zur Kontrolle der Arbeit der Kosmonauten außerhalb des Raumschiffs entwickelt. Die Einrichtung wird 2017 erprobt.

Das System wurde entsprechend den Besonderheiten des Raumschutzanzuges Orlan MKS entwickelt, den die russischen Kosmonauten gegenwärtig tragen. Es ist für acht Stunden ununterbrochene Arbeit ausgelegt.

Ein Blockaggregat an der Helmkamera erzeugt ein digitales Farbfernsehbildsignal. Danach wird das Signal von einer Videoüberwachungseinrichtung kodiert und über Funk zum Dienstmodul des russischen Segmentes der Internationalen Raumstation übertragen. Von dort aus gelangt das Signal in die Flugleitzentrale (ZUP). Ein stabiler Empfang und eine stabile Übertragung des Fernsehsignals zwischen der am Raumanzug befestigten Ausrüstung und den Antennen der Internationalen Raumstation sind bis zu einer Entfernung von 200 m gesichert.

Mit dem System können zwei Kosmonauten gemeinsam im freien kosmischen Raum arbeiten, sodass die Flugleitzentrale ein sehr umfangreiches Bild der Vorgänge erhält.

Für den Betrieb bei ungünstigen Lichtverhältnissen ist eine Beleuchtungsbaugruppe vorgesehen, die sich automatisch einschaltet. Die Stromversorgungseinheit wird mit Vakuumwärmedämmung geschützt.

Die Bildwinkel der Fernsehkamera betragen: horizontal 57˚ ± 2,5˚; vertikal 47˚ ± 2,5˚; diagonal 70˚ ± 2,5˚.

Das Videobeobachtungssystem hat bisher die wichtigsten Prüfungen bestanden, so u.a. die Eingangskontrolle des Raketen- und Kosmosunternehmens Energija und die Prüfung auf dem Komplexprüfstand. Die Prüfungen unter Flugbedingungen werden 2017 durchgeführt.

Roselektronika ist der größte Hersteller von elektronischen Baugruppen und Technologien in Russland. Er gehört zur Staatskorporation Rostec. Diese vereinigt unter ihrem Dach 108 Elektronikbetriebe, die auf die Entwicklung und Produktion von Elektronikerzeugnissen, elektronischen Werkstoffen und Elektronikausrüstungen, UHF-Technik, Halbleiterbauelementen, Baugruppen, Komplexen und Geräten für die Nachrichtentechnik sowie Automatisierungs- und Datenverarbeitungssystemen spezialisiert sind. Sie kontrolliert ca. 60% der russischen Produktion von Elektronikbaugruppen (bis 80% der UHF-Baugruppen). Entsprechend der strategischen Ausrichtung der Staatskorporation Rostec soll der Anteil der zivilen Erzeugnisse am Gesamtabsatz von Roselektronika bis 2025 von 20 auf 40% steigen und damit verdoppelt werden.