Главное событие
ИТ индустрии
Иннополис
24–26 мая 2017
Цифровая индустрия промышленной России
«ЦИПР-2017» — актуальная межотраслевая площадка для глобального диалога представителей промышленности, профессионалов отрасли информационных технологий, телекома, оборонного комплекса, венчурных инвесторов и государства по вопросам развития цифровой экономики, несырьевого экспорта и обеспечения кибербезопасности.
Почётные гости
Денис Валентинович
Мантуров
Министр промышленности
и торговли РФ
Сергей Викторович
Чемезов
Генеральный директор «Госкорпорации Ростех»
Рустам Нургалиевич
Минниханов
Президент
Республики Татарстан
Николай Анатольевич
Никифоров
Министр связи и массовых коммуникаций РФ
09 Aug 2016

In Russland erscheint bald der fahrerlose Mähdrescher

 

Die Holding "Rosselektronika" nimmt die Arbeit an dem Komplex zur automatisierten Steuerung der landwirtschaftlichen Technik auf. Das Projekt des neuen fahrerlosen Mähdreschers wird nur auf der inländischen elektronischen Bestandtteilbasis und mit Hilfe von russischer Software entwickelt.

Wie man in der Holding mitteilte, erfolgt das Projekt im Interesse von Rostselmasch - dem größten russischen Produzenten der Landwirtschaftstechnik. Der Entwickler des neuen Komplexes seitens "Rosselektronika" ist das Moskauer Design-Zentrum der Mikroelektronik NIIMA "Progress".

Den Worten des Chefkonstrukteurs für die Navigation und die Kommunikation von "Progress" Igor Kornejew zufolge beträgt das Projekt-Budget etwa 230 Mio. Rubel.

"Nach Abschluss der Entwicklungsarbeiten können wir in zwei Jahren eine automatische Führung gewährleisten: Die Anwesenheit des Mähdrescherführers ist nicht notwendig, wenn eher für die Kontrolle und für den Fall der unvorhergesehenen Situationen. Auf einem freien Feld dürfte es keine besonderen Gefahren geben. Es handelt sich um keine Verkehrsstraße, wo Fußgänger und Autos anwesend sind. Die Entwicklung von fahrerlosen Mähdreschern und Schleppern wird also schneller abgeschlossen, als die Entwicklung eines fahrerlosen Fahrzeugs", erzählte er der Zeitung "Izvestija".

Im hydraulischen System eines solchen Mähdreschers ist der Autopilot eingebaut, der für  die maximale Genauigkeit der Fahrtrichtung sorgt. Der Autopilot besteht aus drei Bestandteilen: dem GLONASS-/GPS-Empfänger mit Display, dem elektronischen Navigationscontroller und der hydraulischen Steuerungseinheit.

Bereits 2014 hatte die landwirtschaftliche Timirjazew-Akademie eine Versuchsreihe an dem neuen Empfänger von "Progress" durchlaufen lassen. Die Messabweichungsgenauigkeit lag in den Versuchen bei etwa 2 cm.

Wie die Spezialisten hervorheben, der Beginn der Verwendung der Mähdrescher mit dem Autopilot auf Basis von GLONASS/GPS lässt einen genauen, so genannten Koordinaten-Landbau starten. Dies gilt als hochtechnologisches und weniger aufwendiges Verfahren der Feldbearbeitung:  Die Effizienz der Einsaat steigt, die Menge der eingebrachten Dünger sinkt.

Die Anwendung von Technologien des Koordinaten-Landbaus scheitert am Preis für die Ausrüstung, erzählte der Zeitung "Izvestija" das korrespondierende Mitglied der russischen Akademie für Weltraumfahrt Andrej Ionin.

"Derzeit beträgt der Preis für die Ausrüstung des Schleppers Tausende US-Dollar, hinzu kommt, dass die Maschine nagelneu sein muss, damit die Centimeter-Genauigkeit nicht durch das Rad in einem gewaltigen Spielraum zunichte gemacht wird. Man hat den Eindruck, dass die Hersteller für die Ausrüstung für genauen Landbau die Preise auf hohem Niveau halten, da es von diesen nur wenige gibt. Mit der Zeit werden die Preise für die Ausrüstung um ein Vielfaches sinken. "Vorerst entfallen auf die Landwirtschaft den Angaben der Europäischen Kommission zufolge nur 2% der Nutzung von Navigationstechnologien", teilte er mit.

Der Generaldirektor von "Roselektronika" Igor Kozlow betonte, dass das neue Projekt vollständig auf einer russischen elektronischen Bestandteilbasis und auf einer russischen Software basiert. "Wir sind darum bemüht, nicht nur den minimalen Preis unter ausländischen Analoga, sondern auch verbesserte Leistungsmerkmale bei einigen Parametern zu erhalten", fügte er hinzu.