biomedtec
10 Feb 2016

UIMC stellt Entwurf eines Angriffs-Multicopter-Komplexes vor


United Instrument Manufacturing Corporation, OJSC hat einen Entwurf  des Mehrzweck-Luftroboter-Komplexes vorgestellt, der einen Roboter-Hubschrauber, einen Beobachtungshubschrauber, einen Aufklärungshubschrauber und einen Angriffshubschrauber mit einem Granatenwurfmodul enthält. Die Maschinen sind in der Lage, eine Vielzahl von Aufgaben zu lösen und sowohl unabhängig als auch als Teil einer Gruppe zu agieren. Mehrere Produkte, die der Komplex enthält, wurden zum ersten Mal auf der Ausstellung „Robotisierung der Streitkräfte der Russischen Föderation“ präsentiert.

Die Flugroboter sind entworfen, um entfernte Objekte zu beobachten, Video- und Standbilder, einschließlich der Wärmebilder aufzunehmen, Videobilder in Echtzeit zu übertragen, Waren an die angegebene Stelle zu befördern und feindliche Ziele auf dem Schlachtfeld zu zerstören.

„Die von Concern Systemprom entwickelte Technik soll den Menschen, soweit möglich, effektiv ersetzen. Die Technik ist in der Lage, Aufklärung und Überwachung, Patrouillen von Innen- und Außenanlagen durchzuführen, Güter zu befördern, Kartenmaterialien zu erstellen und Kampfaufgaben durchzuführen“, - so Sergej Skokow,  der stellvertretende Generaldirektor der United Instrument Manufacturing Corporation.

Ihm zufolge ist jetzt die Rolle des Menschen bei der Verwaltung der Roboter auf ein Minimum herabgesetzt: eine Gruppe von Drohnen kann autonom betrieben werden, wobei jede Maschine ihre Funktion unabhängig erfüllen und die Luftroute genau verfolgen kann.

„Die Roboter sind geeignet, unbeaufsichtigt im Raum zu navigieren, eigene Luftroute zu wählen, die Aufklärung  durchzuführen, mit anderen Drohnen und Robotersystemen zu interagieren“, - betonte Sergej Skokow.

Der Roboter-Hubschrauber ist für die Videoüberwachung, Beförderung der Nutzlast an einen bestimmten Punkt und meteorologische Beobachtungen bestimmt. Seine Flugreichweite beträgt mehrere hundert Kilometer. Der Aufklärungshubschrauber steigt auf eine Höhe von mehreren tausend Metern und wird zur Zielidentifikation in Echtzeit eingesetzt. Der Beobachtungshubschrauber beobachtet das Artilleriefeuer und ermittelt die Ortskoordinaten anhand von Signalen der Satelliten-Navigationssysteme GLONASS / GPS. Der Angriffshubschrauber kann feindliche Ziele, einschließlich der Panzer und gepanzerter Fahrzeuge mit Hilfe von regulären Raketenwaffen erkennen und zerstören.

Radio Engineering Concern Vega, OJSC hat zudem einen aktualisierten Software/Hardware-Komplex für die Gruppensteuerung von Drohnen und bodengestützten Robotersystemen (basierend auf dem Fahrzeug „Kamaz-43116“) vorgestellt. Der Komplex verfügt über die Bedienungspulte für Drohnen und Roboter und ist mit fünf Arbeitsplätzen für Bedienungskräfte ausgestattet. Der leistungsstarke Supercomputer, der Teil des Produkts ist, ermöglicht es, bis zu 10 Drohnen und bodengestützte Robotersysteme gleichzeitig zu kontrollieren. Das geländegängige Fahrzeug kann bis zu sieben Tage autonom betreiben werden. Die Aufmarschzeit der mobilen Kontrollstation dauert nicht mehr als 15 Minuten.

Die Ausstellung wurde am 10. Februar 2016 im Rahmen der ersten militärisch-wissenschaftlichen Konferenz „Robotisierung der Streitkräfte der Russischen Föderation“ in dem militärisch-patriotischen Erholungspark „Patriot“ der russischen Streitkräfte eröffnet. Die Veranstaltung wurde von dem Föderalen  Forschungstestzentrum der Robotik gemeinsam mit der Hauptverwaltung für Forschung und Instandhaltung von fortschrittlichen Technologien beim russischen Verteidigungsministerium organisiert.

An der Konferenz beteiligen sich führende Offiziere der Streitkräfte der Russischen Föderation, Mitglieder des Rüstungswirtschaftlichen Ausschusses, Vertreter der Strafverfolgungsbehörden, der Russischen Akademie der Wissenschaften und führender Unternehmen der Branche, sowie Entwickler, Chefkonstrukteure der UIMC-Unternehmen und Forschungseinrichtungen.

United Instrument Manufacturing Corporation, OJSC (UIMC, OJSC) ist eine staatliche Holdinggesellschaft im Bestand der Rostec Corporation. Sie vereinigt über 60 Unternehmen und Forschungseinrichtungen der elektronischen Industrie mit  mehr als 40.000 Beschäftigten. Das Kerngebiet der Korporation bilden die Entwicklung und Produktion von Kommunikationssystemen, Steuerungssystemen  und Systemen der elektronischen Kampfführung für die russischen Streitkräfte, sowie Robotik, Drohnen, medizinische Geräte, Telekommunikations- und Computertechnik. Die Produktion wird in mehr als 30 Länder auf der ganzen Welt, einschließlich Afrika, Asien, Lateinamerika, dem Nahen Osten geliefert. Nach der  Bewertung von Stockholm International Peace Research Institute (SIPRI) rangierte die Korporation im Jahr 2015 auf Platz 24 unter den Top 100 der weltweit größten Waffenhersteller. Der gesamte Jahresumsatz der Holdingunternehmen beträgt mehr als 100 Milliarden Rubel.