Investitionen

Pirelli

„Pirelli Tyre Russia“ – Ein Gemeinschaftsunternehmen von „Rostec“ und „Pirelli“ (Italien)

 

 

„Rostec“ und der italienische Reifenhersteller „Pirelli“ unterzeichneten im November 2008 einen Vertrag zur Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens. 2011 kaufte man der SIBUR Holding für 222 Mio. Euro die Reifenwerke in Kirov und Voronezh ab. Weitere 200 Mio. Euro wurden in die Modernisierung und Erweiterung der Kapazitäten investiert.

Die Geschäftsaufgabe der „Pirelli Tyre Russia“ ist die Herstellung von Winterreifen für den Markt in Russland und den GUS-Ländern. Ziel des Unternehmens ist es, bis 2014 11Mio. PKW und LKW Reifen zu produzieren und 20% Marktanteil in Russland zu erlangen. Der Verkaufserlös soll ca. 500 Mio. Euro betragen. Es besteht die Möglichkeit in dem Werk in Voronezh die Herstellung von Premiumreifen zu organisieren und somit auch ausländische Märkte zu erschließen.

Das Interesse der Italiener an einem Gemeinschaftsunternehmen ist durch die steigenden Verkaufszahlen im Automobilbereich in Russland begründet. Laut Angaben der „European Business Association“ (EBA) stieg er um 39% und erreichte somit 2,65 Mio. verkaufte Automobile im Jahr. Ebenfalls steigt die Tendenz zum Kauf teurer Autos. „Pirelli“ meint, dass diese Segment eines der wichtigsten sei und mit dieser Wachstumsdynamik die Erfolgschancen auf dem russischen Markt nur steigen werden.

Dank der Zusammenarbeit mit ausländischen Partnern wirbt „Rostec“ Investoren und innovative Technologieträger an. Das wiederum hat eine positive Auswirkung auf Wachstum und Konkurrenzfähigkeit der russischen Wirtschaft.