Investitionen

Boeing

„Ural Boeing Manufacturing“ – Ein Gemeinschaftsunternehmen des Unternehmens „VSMPO-Avisma“ und „Boeing“ (USA)

 

Die Zusammenarbeit der „VSMPO-Avisma“, dem größten Titanhersteller Russlands, und  „Boeing“ ist langjährig. Das Holdingunternehmen liefert bereits seit mehr als fünfzehn Jahre Titanerzeugnisse an amerikanische Partner. Das erste Abkommen wurde bereits 1997 von den Parteien unterzeichnet. Im gleichen Jahr wurden die ersten Titanpressteile für die „Boeing 767“ geliefert. Im Rahmen der Erweiterung der Geschäftsbeziehungen und Entwicklung neuer Titanlegierungen wurde im Jahr 2000 das Innovationszentrum „Boeing-VSMPO“ eröffnet.

Im August 2007 gründeten „VSMPO-Avisma“ und „Boeing“ das Gemeinschaftsunternehmen „Ural Boeing Manufacturing“ im Sverdlovskgebiet. Aufgabe des Unternehmens ist die erste mechanische Bearbeitung der Titanpressteile für den neuen Airliner „Boeing 787 Dreamliner“. 2009 wurde die Produktion aufgenommen, Bis zum heutigen Zeitpunkt deckt das russische Unternehmen 40% des Titanbedarfes der amerikanischen Firma ab.

Bemerkenswert ist, dass die Titanspäne, die als Abfall während der Bearbeitung der Teile im amerikanischen „Boeing“-Werk in Portland und bei anderen Subunternehmen entstehen, wieder zurück zu „VSMPO-Avisma“ zur Weiterverarbeitung geschickt werden. Dies bildet einen einzigartigen geschlossenen Kreislauf des Rohmaterials, der zur Herstellung von Rohlingen, Pressteilen und anderen Erzeugnissen genutzt wird.

„Boeing“ ist auf eine langjährige Kooperation mit russischen Partnern in den nächsten 30 Jahren aus und plant Investitionen in verschiedene Projekte in Russland mit einer Höhe von 27 Mrd. Dollar. Davon werden alleine 18 Mrd. Dollar für den Einkauf von Titanprodukten der Firma „VSMPO-Avisma“ ausgegeben werden.