Investitionen

Rohde & Schwarz

Von „Rohde & Schwarz“ (Deutschland) lizenzgebundene Herstellung der Basisausrüstung für die digitale Mobilfunkkommunikation nach dem TETRA Standard auf dem Gelände des Wissenschaftlichen Forschungsinstitutes für Gerätebau in Omsk (Mitglied der Orion-Holding)

 

Die von „Rohde & Schwarz“ (Deutschland) lizenzgebundene Herstellung der Basisausrüstung für die digitale Mobilfunkkommunikation nach dem TETRA Standard auf dem Gelände des Wissenschaftlichen Forschungsinstitutes für Gerätebau in Omsk hat eine strategisch wichtige Bedeutung für das ganze Land.
TETRA (Trans-European Trunked Radio) – ist ein Standard für digitalen Bündelfunk. Ursprünglich war er als universelle Plattform des europäischen Standards gedacht, um Geheimdienste mit der neuesten Technologie auszustatten. Dennoch wurde er schnell bekannt und die Abkürzung wurde als „Terrestrial Trunked Radio“ entschlüsselt.

Das gesteigerte Interesse Seitens der staatlichen Sicherheitsbehörden, der Flughäfen und der Industrie ist durch die hohe Sicherheit und Diskretion des Standards begründet. Er ermöglicht es, das Netz von verschiedenen unabhängigen Organisationen mit der höchstmöglichen Geheimhaltung zu nutzen. Es können sowohl Stimmen, als auch Daten verschlüsselt werden. Dabei sind Sicherheitsvorkehrungen bereits in den Standard integriert und erfordern keine weiteren Schutzmaßnahmen. TETRA ermöglicht es, klassische Funktionen der professionellen Funkverbindung mit der Datenübertragung und der Mobilfunktelefonie zur verbinden und somit deren Effizienz steigern.

Russland ist auf die Verwendung der europäischen Standards orientiert. Das Bauprojekt eines nationalen TETRA-Netzes in Russland wird stark von privaten und staatlichen Organisationen gefördert. Es ist geplant, dass das Netz von der Allegemeinheit genutzt werden kann.