МЕЖДУНАРОДНЫЙ
АВИАЦИОННО-КОСМИЧЕСКИЙ
САЛОН
18–23 ИЮЛЯ 2017
МОСКОВСКАЯ ОБЛАСТЬ, ЖУКОВСКИЙ
АЭРОДРОМ ЛИИ им. М.М. ГРОМОВА
ГЛАВНОЕ
СОБЫТИЕ
РОССИЙСКОЙ
АВИАЦИИ
XIII Международный авиационно-космический салон МАКС 2017 — одно из ключевых событий для международного авиастроения. Цель авиасалона — демонстрация достижений и высоких технологий промышленного комплекса России, а также открытости отечественного рынка для совместных проектов с зарубежными партнёрами. В МАКС 2017 принимают участие более 770 компаний, представляющих 30 стран мира. В рамках насыщенной выставочной программы зрителям будут представлены 116 летательных аппаратов, ещё 84 воздушных судна будут задействованы в летной программе. Своё мастерство покажут восемь пилотажных групп.
03 Aug 2015

Katjuscha auf den Radrennbahnen der Weltwettkämpfe


Rostec unterstützt zahlreiche soziale Projekte und fördert besonders  die Entwicklung des nationalen Sports. Die Korporation ist seit langem ein „Gold“- Sponsor des Rennstalls Katjuscha und trägt zur Entwicklung des Radsports in unserem Land im Allgemeinen bei.

Katjuscha ist das erste russische Straßenteam, das eine Lizenz für die ProTour Radsportoberliga (seit 2010 – World-Tour) hat.  Es wurde Ende 2008 gebildet und hat sich bereits als ein starker und wettbewerbsfähiger Konkurrent  etabliert  und in der führenden Position des Weltradsports fest behauptet.

In nur einer Saison 2013 hat Katjuscha einen Rekord von 30 Siegen erreicht, und ihr Spitzenfahrer Joaquim Rodriguez wurde der beste Radfahrer der Welt nach der Bewertung der International Cycling Union. In den Jahren 2012 und 2013 belegten die Russen ihre Plätze unter den drei Top-Teams der Welt (2.Platz im Jahr 2012 und 3. Platz in der Teamrangliste 2013 der World-Tour). Für die Zeit seines Bestehens verbrachte das inländische Radsportteam insgesamt sechs volle Saisons in der Oberliga, gewann 152 Siege und fuhr 281 Spitzenplatzierungen ein.

Der Rennstall  Katjuscha entstand als Teil des All-Russischen Projekts für die Entwicklung des Radsports, das auf Initiative von den Leitern der drei russischen Unternehmen – Sergej Tschemesow (Rostec Corporation), Alexej Miller (Gazprom) und Igor Makarow (MGK ITERA) konzipiert, entwickelt  und umgesetzt wurde.
„Der Wunsch nach Erfolg und Teamgeist - all das war der Schlüssel zu der brillanten Leistung des Teams in den Wettkämpfen. Äußerst lobenswert sind die Triumphe beim legendären Rennen Mailand-San Remo, auf der Tour de France oder beim prestigeträchtigen Etappenrennen Criterium du Dauphine“, - hob Sergej Tschemesow hervor.

Der Generaldirektor der Rostec Corporation ist zugleich Vorsitzender des Kuratoriums des Russischen Radsport-Verbandes. Im Vorfeld der Eröffnung der Saison 2015 wünschte er dem Team neue erfolgreiche Starts.

 „Ich bin zuversichtlich, dass Katjuscha in der neuen siebten Saison der World-Tour noch stabiler handeln wird und dass die Professionalität und Erfahrung der Radfahrer in der Zukunft viele kompromisslose Rennsiege unserem Team bringen werden und die kommende Saison für die Fans noch mehr lebendiger und spektakulärer machen werden“, - betonte Sergej Tschemesow.

Die Hauptaufgaben des Teams im Jahr 2015 sind es, die Position der russischen Radfahrer in Europa und in der Welt zu stärken, sowie gekrönte Ergebnisse bei den größten professionellen internationalen Wettkämpfen zu erreichen.

Der Erfolg von Katjuscha hat bereits zu einem Anstieg der Popularität des Radsports in Russland geführt, was letztlich eines der Ziele von Rostec und ihrer Sozialpolitik ist. Die Korporation führt eine Politik der Stärkung des russischen Teils der Mannschaft durch, was in der nahen Zukunft einen positiven Einfluss auf die Ergebnisse der jungen und erfahrenen russischen Radfahrer  haben soll.