Mission – Bildung

„Rostec“ trägt zur Integration von Bildung, Wissenschaft und Produktion bei


Eine der Hauptaufgaben für „Rostec“ ist es eine Lösung für den Mangel an Spezialisten in strategisch wichtigen Industriezweigen zu finden.

Personalmangel

Es ist kein Geheimnis mehr, dass Russland seit zehn Jahren einen akuten Mangel an hochqualifiziertem Personal hat. Dies ist eine der schweren Spätfolgen der Reformen von 1990. Die Jugend von heute verlor das Interesse an Ingenieur- oder Arbeiterberufen. Die Russische Industrie verlor eine große Anzahl an qualifiziertem Personal nachdem das Produktionsvolumen der Unternehmen um das 2,2-fache schrumpfte. Seit 2000 verlangsamt sich das Tempo des Personalverlustes. Erst später, als die Auftragslage sich besserte, bekamen viele Unternehmen einen Personalmangel.

2008 erreichte die industrielle Produktion 85% des Standes von 1989 und zeigte deutliche Hinweise von technischem und technologischem Rückstand. Zu den Mangelberufen zählten: Zerspannungstechniker, Maschinenführer, Schlosser, Ingenieure, Konstrukteure, Elektriker u. v. m. Eine Zeit lang konnte man auf das Personal zurückgreifen, das aus verschiedenen Gründen aus dem Beruf ausgeschieden war, doch diese Quelle ist mittlerweile versiegt.

Umschulungen und Fortbildungen

Heute arbeitet „Rostec“ aktiv an der Vorbereitung von hochqualifiziertem Personal für sein großes Team. Das Hauptaugenmerk liegt bei der Ausbildung, den Umschulungen und den Fortbildungen.

Kooperation mit Hochschulen

Die Rostec Gesellschaft kooperiert mit mehreren führenden Hochschulen und lockt durch attraktive Lehrangebote junge Spezialisten an. Zum heutigen Zeitpunkt bestehen Kooperationsverträge mit 214 Hochschulen, auf deren Basis Spezialisten in wissenschaftlich- technologischen und konstruktions-technischen Bereichen vorbereitet werden. Es wurden 258 grundlegende Lehrstühle geschaffen, die im Interesse der Rostec Gesellschaft und ihren Unternehmen die Realisierung von 382 Hochschul-Programmen verwirklichen.

Es wurden Abkommen über eine zweckbestimmte Personalausbildung in den Arbeiterberufen mit fünfzig Fachschulen aus verschiedenen Regionen des Landes geschlossen.

Die Finanzierung der Projekte auf dem Gebiet der Bildung

Dem Gesamtfinanzierungsumfang zu Folge ist die Rostec Gesellschaft eine der größten Investoren unter den Gesellschaften mit staatlichem Einfluss auf dem Gebiet der Bildung und Wissenschaft. „Rostec“ wurde bereits mehrfach vom „Bündnis der Rektoren Russlands“ für die systematische und effektive Gründung verschiedener Programme über die Zusammenarbeit mit den Hochschulen, die Organisation des Praktika-Systems und der professionellen Ausbildung der Studenten ausgezeichnet. Elf Organisationen der Gesellschaft wurden Sieger im offenen Wettbewerb „Minobrnauki Russlands“. Die Sieger erhielten Unterstützungen für die Realisierung der Projekte deren Ziel die Herstellung von Hightech-Erzeugnissen ist. Aktive Arbeit in der Bildung eines wirksamen Systems in Vorbereitung von hochqualifizierten Fachkräften führt „Rostec“ zusammen mit dem „Bündnis der Maschinenbauer Russlands“ durch.

Die Gesellschaft arbeitet an einer praktischen Realisierung der Vorschläge über erhöhte Stipendien für die Studenten aus dem rüstungs-technischen Komplex und der Einführung zusätzlicher Auszahlungen an Studenten, die Bereits in Unternehmen des rüstungs-technischen Komplexes arbeiten.

Die Integration der Bildung, der Wissenschaft und der Produktion

Die gemeinsame Arbeit mit den Hochschulen an der Ausbildung und Weiterbildung der Fachkräfte wird auf die nächsten Jahre eine der strategischen Handlungsrichtungen der Gesellschaft sein. Ziel ist die Integration von Bildungsangeboten, der Wissenschaft und der Produktion in industriellen Unternehmen