МЕЖДУНАРОДНЫЙ
АВИАЦИОННО-КОСМИЧЕСКИЙ
САЛОН
18–23 ИЮЛЯ 2017
МОСКОВСКАЯ ОБЛАСТЬ, ЖУКОВСКИЙ
АЭРОДРОМ ЛИИ им. М.М. ГРОМОВА
ГЛАВНОЕ
СОБЫТИЕ
РОССИЙСКОЙ
АВИАЦИИ
XIII Международный авиационно-космический салон МАКС 2017 — одно из ключевых событий для международного авиастроения. Цель авиасалона — демонстрация достижений и высоких технологий промышленного комплекса России, а также открытости отечественного рынка для совместных проектов с зарубежными партнёрами. В МАКС 2017 принимают участие более 770 компаний, представляющих 30 стран мира. В рамках насыщенной выставочной программы зрителям будут представлены 116 летательных аппаратов, ещё 84 воздушных судна будут задействованы в летной программе. Своё мастерство покажут восемь пилотажных групп.
Über Rostec

United Instrument Corporation

Die Korporation entwickelt und fertigt Produkte in den Bereichen Kommunikationssysteme, automatisierte Steuerungssysteme, elektronische Sicherheitssysteme und roboterunterstützte Komplexe

 

 

 

 

 

United Instrument Corporation (UIC) wurde im März 2014 als Teil der Staatskorporation Rostec gegründet und ist eine spezialisierte Verwaltungsgesellschaft, unter deren Dach alle Forschungs- und Produktionsstrukturen der russischen Elektronikindustrie angesiedelt sind. Leiter des Unternehmens ist Jakunin Alexander.

Strategisches Ziel

Aufbau der High-Tech-Produktion von wettbewerbsfähigen Produkten in den Bereichen Kommunikationssysteme, automatisierte Steuerungssysteme, elektronische Sicherheitssysteme und roboterunterstützte Komplexe, die die Bedürfnisse der Streitkräfte der Russischen Föderation und anderer Spezialeinheiten erfüllen, wie auch wettbewerbsfähigen Produkten für die zivile und doppelte Nutzung mit hohem Exportpotenzial.

Geschichte

Die Korporation wurde gemäß dem Präsidialerlass der Russischen Föderation „Über die Gründung einer vereinigten Holdinggesellschaft in der Elektronikindustrie“ etabliert.

Gemäß dem Präsidialerlass erhielt Rostec als Sacheinlage 100% der Anteile an mehr als 50 Staatsunternehmen, die zu den Konzernen „Sozwezdije“ und „Vega“ sowie der integrierten Struktur „Steuerungssysteme“ gehören. Rostec übernahm das Zentrale Forschungsinstitut für Wirtschaft, Informatik und Steuerungssysteme.

Mit Zustimmung des Aufsichtsrats von Rostec schlossen sich die übernommenen Unternehmen zu United Instrument Corporation zusammen.

Die Gründung  von  United Instrument Corporation als einer weiteren wichtigen wissenschaftlichen und industriellen Struktur hat die Umstrukturierung der russischen Elektronikindustrie abgeschlossen.

Aufgaben

Derzeit umfasst die UIC 55 Unternehmen und Forschungseinrichtungen in der Elektronikindustrie.

Die Hauptaufgabe der UIC besteht darin,  die Streitkräfte der Russischen Föderation auf digitale Kommunikationssysteme, automatisierte Steuerungssysteme und Systeme der elektronischen Kampfführung umfassend umzustellen und damit den Anteil der neuen Produkte in den Armee-Einheiten bis 2020 auf 70% zu steigern; die Anzahl der Hauptbedrohungen für die Sicherheit der russischen Informationsressourcen zu verringern und die Kampfmittel gegen Cyberkriminalität und Cyberterrorismus zu entwickeln.

Als Hauptaufgaben gelten weiter die Verbesserung der wirtschaftlichen Leistung der Unternehmen, Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der heimischen elektronischen Produkte, Exportwachstum und eine 40%-ige Zunahme der zivilen Produktion.

Zu den wichtigsten aktuellen Projekten der UIC zählen: Entwicklung von Armee- Kommunikationssystemen der sechsten Generation und modernen On-Board-Kommunikationssystemen für die Luftfahrt, insbesondere für den Kämpfer T50; Schaffung von modernen Radarsystemen der Aufklärung und Überwachung für verschiedene Zwecke, einschließlich der Radarsysteme für Flugzeuge A-50U und A-100; Entwicklung und Umsetzung neuer Technologien in der Produktion von Kommunikationssystemen, Telekommunikationsanlagen und Rechengerätetechnik. Eines der wichtigsten Projekte der UIC ist die Serienproduktion von kompakten 3D-Mikrosystemen,  einer neuen Generation von High-Density-Elektronik.

Struktur

Zur Verwaltungsstruktur der Korporation gehören:

Konzern „Sozwezdije“
Spezialisierung: Entwicklung und Herstellung von intelligenten Steuerungs- und Kommunikationssystemen, Systemen der elektronischen Kampfführung, Spezialtechnik, Zivil-und Telekommunikationsprodukten.

• Anzahl der Unternehmen und Organisationen: 17
• Gesamtzahl der Mitarbeiter in den Unternehmen der Holding: 17300

Holdinggesellschaften:
• OAG Konzern „Sozwezdije“
• OAG „Almas“
• OAG Forschungsinstitut „Vega“ in Woronesch
• OAG Zentrales Konstruktionsbüro „Poljus“  in Woronesch
• OAG  Werk „Tambowapparat“
• OAG Konstruktionsbüro für experimentelle Arbeit
• OAG Konstruktionsbüro „Selena“
• OAG Gerätewerk „Kaskad“ in Krasnodar
• OAG Forschungsinstitut für Kommunikation und Management
• FGUP (Föderales Staatliches Einheitsunternehmen) Forschungsinstitut für Elektronentechnik
• OAG Wissenschaftlicher Produktionsbetrieb „Wolna“
• OAG Wissenschaftlicher Produktionsbetrieb „Start“
• OAG Radiowerk in Rjasan
• OAG Werk „Oktober“ in Tambow
• OAG Werk „Revtrud“ in  Tambow
• OAG Forschungsinstitut „Efir“ für Radiotechnik in Tambow

• OAG „Jantar“

Integrierte Struktur „Steuerungssysteme“
Spezialisierung: Entwicklung, Herstellung, Reparatur und Nachverkaufsservice von automatisierten Steuerungssystemen für den Staat, die russischen Streitkräfte,  Teilstreitkräfte und Truppengattungen.

• Anzahl der Unternehmen und Organisationen: 15
• Gesamtzahl der Mitarbeiter in den Unternehmen der Holding: 10000

Unternehmen der integrierten Struktur:

• OAG „Steuerungssysteme“
• OAG  Orden des Roten Banners der Arbeit- Forschungsinstitut namens „Akademik W.S. Semenichin“ für Automatisierungstechnik
• OAG Konzern „Sistemprom“
• OAG Wissenschaftlicher Produktionsbetrieb „Polet“
• OAG Wissenschaftliche Produktionsvereinigung „Impuls“
• OAG „Informations-und Telekommunikationstechnologien“
• OAG Forschungsinstitut für Informationstechnologien
• OAG Föderale wissenschaftliche Produktionsvereinigung „Mars“
• OAG Radioelektromechanisches Werk in  Kimowsk
• OAG Wissenschaftliches Produktionszentrum „Wigstar“
• OAG Forschungsinstitut „Massstab“
• OAG Forschungsinstitut „Rubin“
• OAG „I.S.Bruk“-Institut für elektronische Prozessrechner
• OAG Forschungsinstitut für automatisierte Systeme und Kommunikationskomplexe „Neptun“
• OAG Wissenschaftlicher und Produktionskomplex „Krasnaja sarja“

Radio Engineering Corporation „Vega“
Spezialisierung: Radarkomplexe der Luftpatrouille und Bordüberwachungssysteme für die Luftfahrt; Raumradare der Erdüberwachung; Komplexe mit unbemannten Luftfahrzeugen; Ballon-Komplexe für verschiedene Zwecke; Ausrüstung und Mittel der Luftverkehrskontrollsysteme, Navigation und Landung; medizinische Technik und Geräte für medizinische Nutzung etc.
• Anzahl der Unternehmen und Organisationen: 20
• Gesamtzahl der Mitarbeiter in den Unternehmen der Holding: 11400

 Holdinggesellschaften:
• OAG Konzern „Vega“
• OAG Forschungsinstitut „Kulon“
• OAG Konstruktionsbüro „Lutsch“
• OAG Gerätewerk in Rybinsk 
• OAG Wissenschaftlicher Produktionsbetrieb „Rubin“
• OAG Radiowerk „Polet“ in Tscheljabinsk
• OAG Engineering- und Marketingzentrum des Konzerns „Vega“
• OAG Allrussisches Forschungsinstitut „Etalon“
• OAG Moskauer Forschungsinstitut für Kommunikation
• OAG Forschungsinstitut „Vektor“
• OAG Experimentalwerk „Integral“
• OAG Werk „Energija“
• OAG Konstruktionsbüro für Automatik in Dolgoprudnyj
• OAG Moskauer Orden des Roten Banners der Arbeit-Forschungsinstitut für Radiotechnik
• OAG Moskauer Institut für  Radiotechnik der Russischen Akademie der Wissenschaften
• OAG Forschungsinstitut für Technologien und Produktionsautomatisierung  
• OAG Forschungsinstitut für fernmechanische Einrichtungen in Kaluga
• OAG Forschungsinstitut „Argon“
• OAG Sonderkonstruktionsbüro „Topas“
• OAG Forschungszentrum für elektronische Rechentechnik

 Zentrales Forschungsinstitut für Wirtschaft, Informatik und Steuerungssysteme
Spezialisierung: ein systemumfassendes Institut mit Schwerpunkten Informationstechnik und Wirtschaftsanalytik, das seit über 45 Jahren in der Rüstungsindustrie tätig ist. Ist eines der führenden Unternehmen in der wissenschaftlichen und technischen Unterstützung und Umsetzung der wichtigsten Projekte für die Verbesserung, Modernisierung und Entwicklung der technischen Grundlagen für die Steuerung und Kommunikation im Verteidigungsindustriekomplex. Anzahl der Mitarbeiter: ca. 800 Personen.

OAG Moskauer Konstruktionsbüro „Kompas“
Spezialisierung: Entwicklung und Herstellung von Navigationsgeräten für die Luft- und Raumfahrzeuge mit zivilem und militärischem Verwendungszweck

Wissenschaftliche Produktionsvereinigung „Radioswjaz“
Spezialisierung: Entwicklung und Herstellung von Stationen für Satelliten- und Troposphären-Kommunikation sowie Satelliten-Navigationsgeräten GLONASS / GPS, Entwicklung  und Herstellung  von Phasennavigationssystemen.