Geschichte des Unternehmens

Ende 2007 beschloss die Landesführung, eine staatliche Körperschaft "Rostechnologii" zu bilden, der ein bedeutendes Teil des industriellen Vermögens des Landes übergeben wurde.

Die Entscheidung, die staatliche Körperschaft "Rostechnologii" zu schaffen, beruhte auf dem Wunsch, den Industriekomplex des Landes in einer schwierigen Zeit zu unterstützen und die Branche wettbewerbsfähig zu machen.

2007

Am 23. November 2007 wurde vom Präsidenten Russlands V.V. Putin das Bundesgesetz Nr. 270-ФЗ "Über die staatliche Körperschaft zur Förderung der Entwicklung, Produktion und Ausfuhr von industriellen High-Tech-Produkten "Rostech" unterzeichnet.


2008

Am 10. Juli 2008 wurde die Anordnung des Präsidenten Russlands über die Übergabe an die Körperschaft der 426 Unternehmen unterzeichnet.

Unter den an Rostech übergebenen Vermögenswerten:

• 148 Unternehmen befanden sich im Vorkrisen-und Krisenzustand,

• 28 – im Stadium des Konkurses,

• 17 Unternehmen führten keine Wirtschaftstätigkeit aus,

• 27 Unternehmen verloren teilweise ihr Eigentum oder hatten ein erhebliches Verlustrisiko.

Die Gesamtverschuldung dieser Unternehmen betrug 630 Mrd. Rubel. In den Unternehmen wurden Produktionsketten zerstört, Anlagegüter abgenutzt, gab es einen akuten Bedarf nach einer wirksamen Verwaltung.


2009

Der Ertrag der staatlichen Körperschaft betrug 511 Mrd. Rubel, Steuerzahlungen an die Haushalte aller Ebenen waren 62 Mrd. Rubel, die Pro-Kopf-Leistung überstieg 1 Mio. Rubel nicht.

2010

Der Ertrag der staatlichen Körperschaft betrug 633 Mrd. Rubel, Steuerzahlungen an die Haushalte aller Ebenen waren 76 Mrd. Rubel, die konsolidierten Finanzergebnisse der Unternehmen der Körperschaft wurde zum ersten Mal positiv, Nettogewinn am Ende des Jahres betrug 15 Mrd. Rubel.

2011

Für zwei Jahren stieg der Ertrag der Körperschaft um 60%, d.h. auf 817 Mrd. Zum Vergleich: Das Wachstum der industriellen Produktion im ganzen Russland lag im gleichen Zeitraum bei 15%. Die Pro-Kopf-Leistung hat sich fast zweimal erhöht.

2012

Der Aufsichtsrat der Körperschaft hat beschlossen, die Struktur von Rostech zu optimieren und die Anzahl der Betriebe auf 13 zu reduzieren. Insbesondere wurden dem Konzern "Radio-elektronnyje Technologii" die Vermögenswerte vom Holding "Aviapriborostrojenie",  der Holding "Visokotochniye komplexy" die Vermögenswerte des Konstruktionsbüros des Maschinenbaus, und der Holding "Roselektronika" die Vermögenswerte von "Sirius" und "Orion" übergeben.

Nach den Ergebnissen des Jahres betrug der Ertrag von der Körperschaft 931 Mrd. Rubel, Netto-Gewinn war 38,5 Mrd. Rubel, Exporterlös erreichte 225 Mrd. Rubel, Verteidigungsauftrag betrug 196 Mrd. Rubel. Investitionen in Forschungs- und Entwicklungsarbeiten und Modernisierung der Produktion haben sich seit 2009 mehr als verdoppelt  und betragen nach Ergebnissen 2012 75 Milliarden Rubel. Das durchschnittliche Gehalt in den Unternehmen von Rostech erhöhte sich deutlich.

Am 21. Dezember 2012 wurde das Rebranding von Rostech angekündigt. Der Firmenstil  der Körperschaft wurde geändert, das neue Logo und der Slogan "Partner in der Entwicklung" wurden vorgestellt.

2013

Eine Reihe von großen Projekten wurde unter anderem im Bereich der Förderung von Seltenerdmetallen und der Herstellung von Verbundwerkstoffen gestartet. Es ist gelungen, das Portfolio der internationalen Verträge zu erhöhen und die Geographie des Ausfuhrs von Produkten zu erweitern. Der Ertrag der Körperschaft betrug 1 Billion Rubel, Reingewinn war 40 Milliarden Rubel.

2014

Zum Bestandteil der Körperschaft wurden "Konzern radiostroyeniya "Vega", "Konzern" Sozvezdiye"," Konzern "Avtomatika" und "Sistemy upravleniya".

Die erste Phase der  Reform der körperschaftlichen Verwaltung ist beendet: Die erneuerten  Verwaltungsräte mit Beteiligung von unabhängigen Direktoren wurden gebildet, die neuen Musterstatuten der Holdinggesellschaften der Körperschaft wurden entwickelt und genehmigt.

Der konsolidierte Ertrag betrug 964,5 Mrd. Rubel, konsolidierter Gewinn war 33,9 Milliarden Rubel, die Leistung per einen Mitarbeiter betrug 2,176 Mio. Rubel.

2015

Der Aufsichtsrat der staatlichen Körperschaft hat die Entwicklungsstrategie bis 2025 bestätigt. Die Hauptaufgabe ist das russische Wirtschaftsmodell zu ändern, indem der Anteil der Hightech-Zivilprodukte und des Nichtrohstoffausfuhrs erhöht wird. Die neue Strategie enthält 5 Schlüsselelemente: Aggressives Wachstum, Eintritt in neue Märkte, operative Effizienz, Partnerschaft mit den wichtigsten Marktteilnehmern, Mechanismus der Strategieumsetzung.

Der konsolidierte Ertrag betrug 1,14 Billionen Rubel, konsolidierter Gewinn war 99 Milliarden Rubel, die Leistung per einen Mitarbeiter betrug 2,564 Mio. Rubel.

Zum ersten Mal wurde eine Schätzung des Wertes der Brandmarke Rostech gemacht,  nach Assessa kostet sie 31,2 Milliarden Rubel und ist im Top 15 der teuersten Marken in Russland.

2016

Die vierte industrielle Revolution bedeutet umfassende Informatisierung nicht nur der Industrie, sondern auch  aller Aspekte des menschlichen Lebens. Deshalb konzentriert sich die Körperschaft auf die Schaffung der Smart- Systeme. Komplexe Produkte mit hohem Mehrwert – "Smart City", "Industrielles Internet", Telemedizin, E-Ausbildung werden entwickelt. 

Der konsolidierte Ertrag betrug 1,266 Billionen Rubel, Konsolidierter Gewinn war 88 Milliarden Rubel, die Leistung per einen Mitarbeiter betrug 2,793 Mio. Rubel.

2017

Im ersten Jahrzehnt ihrer Arbeit hat die Korporation trotz der komplizierten makroökonomischen und geopolitischen Situation hohe Erfolgszahlen erzieht. Heute demonstriert Rostec weiterhin ein stabiles Wachstum und blickt unverzagt in die Zukunft.

Der Wert der Aktive der Korporation ist innerhalb von 10 Jahren von 1 Trillion Rubel auf 3 Trillionen Rubel gestiegen. Die Produktion der zivilen Erzeugnisse ist um 10 % oder beinahe um das vierfache in absoluten Zahlen gestiegen. Der Erlös der Korporation ist von 511 Milliarden Rubel in 2009 auf fast 1,5 Trillionen Rubel in 2017 gestiegen. Die Produkte werden in 70 Länder der Welt exportiert. Anfangs hat der Umfang des Militärexports ca. 6 Milliarden Dollar betragen, 2017 lag die Zahl bei 13 Milliarden Dollar, was eine Verdoppelung innerhalb von 10 Jahren bedeutet.

2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017